wasser marsch

P1170815_1024

Die weniger positive Nachricht: das Ende der Tockenzeit steht bevor, doch erst die Hälfte der bestellten Lehmziegel konnte hergestellt werden. Der Grund dafür war das lange Warten auf den Tankwagen mit dem nötigen Wasser. Um vor dem baldigen Einsetzen der Regenzeit noch möglichst viele Ziegel zu legen, mussten wir gleich nach unserer Rückkehr also improvisieren und organisieren: zwanzig Frauen aus Mondikolok ersetzen den Tankwagen und tragen das Wasser am Kopf vom ca. 200 Meter entfernten Bohrloch zur Lehmgrube – laut Zählung unseres treuen Helfers Wunyi Simon am ersten Halbtag schon über 300 Kanister à 20 Liter!

P1180960_580

%d Bloggern gefällt das: